« Navigation

Mutter/Vater-Kind-Turnen (2-4 Jahre)

Gruppe I

Montags wird für Mädchen und Jungen im Vorschulalter einiges geboten. Übungsleiterin Ewelina Karagöz fordert und fördert die Kleinen und deren Eltern in angemessenem Maße: das heißt, dass sowohl Motorik, Koordination als auch Körperwahrnehmung gezielt angesprochen und verbessert werden.

Delmana Valgode arbeitet dabei mit einer Vielzahl der von Elfriede Hengstenberg entwickelten Geräte, die sich über die Jahrzehnte als optimal geeignet herausgestellt haben, wie z.B. freistehende Leitern, die zum Teil mit Balancierstangen oder Brettern verbunden sind, Kippelscheiben, Vierkanthölzer, Rutsch- und Kippelbrett u.v.m.

Es kommt bei Hengstenberg besonders darauf an, dass Kinder Vertrauen zu sich selbst und den Signalen ihres Körpers entwickeln. Feste Spielregeln bilden dabei den Rahmen, in dem sich die Kinder erproben:

  • barfuß
  • lass dir Zeit.
  • Lass auch den anderen Kindern Zeit und halte Abstand (d. h. nicht drängeln, nicht schubsen, verständigt euch).
  • Tu nur, was du dir allein zutraust.

Die Spielregeln, z. B. wir bewegen uns barfuß, haben zur Folge, dass die Kinder einen sicheren Stand bekommen, ihre Umwelt besser wahrnehmen und abgehärtet werden. Dies alles fördert ihre Gesundheit.

In Turnstunden wurde früher auch schon im Vorschulalter viel erklärt und vorgemacht. Nach E. Hengstenberg haben nun die Kinder die Möglichkeit sich auszuprobieren, zu entdecken. Je nach Neigung und Temperament findet jedes Kind seinen Rhythmus um zu klettern, zu balancieren oder zu bauen.

Das Arbeiten mit den Hengstenberg-Materialien ist nun zusätzlich zu den üblichen Turngeräten fester Bestandteil des Eltern-Kind-Turnens Montags geworden.

Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Übungsleiterin oder schauen Sie einfach während der Übungsstunde vorbei.

Übungshelferinnen

Jessica Holleszka

    Lea Wagner


      Gruppe II

      Mittwochs wird für Mädchen und Jungen im Vorschulalter einiges geboten. Übungsleiter Christian Frankenstein fordert und fördert die Kleinen und deren Eltern in angemessenem Maße: Das heißt, dass sowohl Motorik, Koordination als auch Körperwahrnehmung gezielt angesprochen und verbessert werden.

      Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte Christian oder schauen Sie einfach während der Übungsstunde vorbei.